Monika Huemer

Ich arbeite in meiner persönlichen Bewegungssprache und bediene mich verschiedenster Zugänge. Mein Interesse gilt den beiden Polen zwischen denen sich alles Leben ereignet: den Wirklichkeiten im Innen und Außen und den Verbindungen zwischen physischem Körper, Psyche und Geist – dem Unsichtbaren.

Die Bewegung, der Tanz ist für mich ein Medium für den Dialog, der einerseits mit sich selbst und andrerseits mit der „Nah-Welt“ stattfindet. Ein Spiel mit dem Finden und Herausfallen aus der persönlichen körperlichen Komfortzone.

Meine Choreografien und Performancearbeiten entfalten sich allmählich. Durch Genauigkeit und klare Formen, Bedacht und Konzentration wird für den Betrachtenden eine Atmosphäre der Ruhe und nahezu stoischer Schönheit erlebbar. Die szenischen Bilder entführen in eine andere Wirklichkeit und erzählen zauberhaft-schräge Geschichten.


Kurzbiografie

Monika Huemer, als freischaffende zeitgenössische Tänzerin, Choreografin, Tanz- und Bewegungspädagogin tätig, lebt seit 2014 in Wien, in den Jahren zuvor in Linz
Studium des Tanzes 1995 – 1998
laufende Auseinandersetzung und Weiterbildung mit Bewegung und Performancearbeit sowie Unterricht bei international tätigen Pädagogen und TänzerInnen (Andrew de. L Harwood, Bruno Genty, David Zambrano, Frey Faust, Melissa Matson…)
Zusammenarbeit mit regionalen Tänzerinnen und Choreografinnen
diverse Gastsauftritte in Österreich und Berlin
eigene Produktionen seit 2003: „3-Torus“, „Demut“, „Princess playing list“, „Morning light brakes the night“, „Step into a homeless city“
Darüber hinaus ist Monika Huemer als Tanzpädagogin und Tänzerin im Vermittlungsbereich tätig, zum Beispiel im projektbezogenen Unterricht.

Ausbildung, Weiterbildung, Seminare

Ausbildung zur Tänzerin und Tanzpädagogin „Tanzstudio Erika Gangl“, Linz
Ausbildung und Diplomanschluss zur Tänzerin und Tanzpädagogin „Perform Dance Studio – Ulrike Bauer“, Linz
Zeitgenössischer Tanz, Moderner Tanz: Bruno Genty, David Zambrano, Eileen Standly, Frey Faust, Roberto Galvan, Elio Gervasi, Grant Mc´Daniel, Marina Koraiman, Robert Pool
Improvisation, Contact-, Scores: Andrew de l. Harwood, David Zambrano, Bruno Genty, Susanne Hofler, Christiane Manz, Susanne Ursprung, Stefan Vogt, Marina Koraiman, Elisabeth Corbett
Classical Dance: Yolanta Rybarska, Niki Howes, Tina Kirchmayr
Flamenco: Maria Mercedes Leon, Adela Rabien, Juan Peredes
Körperarbeit mittels Alexandertechnik, Pilates, Cranio-Sacraltherapie, Yoga: Melissa Matson, Glenna Batson, Anastasia Stoyanides, Judith Grodowitz, Glenna Batson, Martina Süss, Marion Bachinger, Lydia Schmidt, Rainer Feichtinger, Erich Baumgartner, Britta Bachinger

Referenzen, Projekte, Performances

2018 Tänzerin, Darstellerin, Choreografin
Tanztheaterstück „Der Koffer Wörterbunt“, Monika Huemer & Ruth Lößl
Kiwi Kindergärten, ab Mai 2018
2018 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Tanzperformance „In between“, Monika Huemer & Natascha Wöss
Uraufführung: Posthof Linz, 22. März
2017 Tänzerin, Darstellerin, Choreografin
Tanztheaterstück „Als die Träume fliegen lernten“, Ruth Lößl
Kiwi Kindergärten, ab Mai 2017
2016 Tänzerin, Erzählerin
Szenische Lesung „Huhn & Zitrone“, Ruth Lößl, Katharina Lößl
book & cook Mödling, 23. Oktober 2016
2015 Tänzerin
Forum Zeitgenössisches Musikschaffen Alfred Peschek – Linzer Avantgardist
„Schrei aus den Tiefen des Lebens“
Brucknerhaus Linz, 7. Dezember 2015
2014 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Solo-Tanzperformance „step into a homeless city“, Monika Huemer
Uraufführung: Posthof Linz, 21. März
2011 Konzept, Tänzerin, Choreografin
Tanzperformance „Anonym“ mit Natascha Wöss
Uraufführung, Posthof Linz, März und September
2010 Konzept, Tänzerin, Choreografin
Tanzperformance „Anonym“ mit Natascha Wöss
Uraufführung 20 min, AEC – Deep Space, Juni
2009 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Tanzperformance „morning light breaks the night“, Monika Huemer
Uraufführung: Posthof Linz, März
2008 Tänzerin und Choreografin
„Modezone08“, Kunstmuseum Lentos Linz
2008 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Tanzperformance „princess playing list“, Monika Huemer
Uraufführung: Tanztage Labor, Posthof Linz, März
2007 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Tanzperformance „DEMUT“ , Monika Huemer
Uraufführung: Posthof Linz, Februar
2005 Tänzerin und Choreografin
Tanzperformance „GENIUS LOCI“, künstlerische Leitung Marina Koraiman
Uraufführung: Posthof Linz, Dezember
2003 Tänzerin und Choreografin
Eröffnung der Vernissage „Frauensphäre“ in Zusammenarbeit mit Manfred Haselhofer, Perg, Oktober
2003 Preisträgerin des Kunststipendiums
2003 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Solo-Tanzperformance „DREI TORUS“, Monika Huemer
Uraufführung: Posthof Linz, Februar
2001 Tänzerin und Choreografin
Tanzperformance „SUPERSTRINGS“, künstlerische Leitung Marina Koraiman
Uraufführung: Posthof Linz: Mai
Ars Electronica Festival: September
Theaterbörse Linz: Oktober
2000 Tänzerin
Projekt „globus“: graphische Partitur v. Anestis logothetis für Klavier, Flöte und Tanz „caprice“: Mobile für 2 Tänzer und 2 Musiker
musikalische Leitung Dr. Alfred Peschek, Linz
2000 Tänzerin und Choreografin
Performance „SOZIALWERK“, Gesamtkonzept und künstlerische Leitung:
Marina Koraiman, Dietmar Bruckmayr
Vorstellungen: Uraufführung Posthof Linz, April
„Austrian Psycho Nights“, Volksbühne Berlin, April
1999 Tänzerin im Ensembles „UNEBEN“
Tanzperformance „Bewegbilder“
Alten Theater Steyr, November
1999 Tänzerin im Ensembles „DIE TANZENDEN“
Tanztheater „Mit der Klarheit nimmt die Kälte zu“
Gesamtkonzept und künstlerische Leitung Andrea Müller
Vorstellungen: Hallein, Juni
Posthof Linz, September
1998 Konzept, Tänzerin, Choreografin und künstlerische Gesamtleitung
Solotanzperformance und Diplomabschlussprüfung „BEGEGNUNG“
Linz, Juli
1998 Tänzerin
Tanzperformance „DIE RESIDENZ“ – Projekt im Rahmen der „Bühnenwerkstatt Graz“, künstlerische Leitung und Gesamtkonzept Bruno Genty
Graz, Juli
1996 – 1998 Tänzerin
Tanzperformances im Rahmen der Tanzausbildung mit der „Perform Dance Company“